Olof 315 Sport Preferent

Anlässlich der Hengstenkeuring 2018 wurde das Preferentprädikat an einen Hengst verliehen, dessen Nachlass die moderne Friesenzucht so sehr geprägt hat, wie es kaum einem anderen KFPS-Deckhengst in den letzten 20 Jahren gelungen ist – Olof 315 Sport.

38-olof315
Olof 315 Sport Preferent – Foto: Manfred Link / friesenwiki.de

Olof wurde am 03.06.1988 im niederländischen Elst geboren. Er kam als zweites Fohlen der Sterstute Wieneke (*1980, Lammert 260 P x Ysbrand 238) zur Welt, sein Vater Reitse 272 P befand sich zu dieser Zeit gerade auf dem Weg zum Züchterliebling. Olof erhielt bei seinem ersten Auftritt im Körring eine 2. Fohlenprämie, 1991 wurde der Junghengst zum CO angewiesen und bewies sich vor allem durch seine Arbeitseinstellung und sein Stallverhalten als geeignet für den Deckdienst. Seine CO-Noten für Bewegung und in den Gebrauchsdisziplinen hingegen waren eher durchschnittlich und ließen noch nicht erahnen, welchen Einfluss der nur 160 cm große Hengst später auf die Zucht haben sollte. Gemeinsam mit seinem Halbbruder, dem später abgekörten Obe 314 (Reitse 272 P x Oege 267 P) wurde Olof 315 in den Deckdienst übernommen und stieß in seinen ersten Deckjahren nicht sofort auf große Begeisterung. Bis zu seiner Nachkommenkörung 1995 deckte er nicht im Übermaß, erst mit dem Bekanntwerden der sportlichen Veranlagung seiner Nachkommen erregte er stärker die Aufmerksamkeit der Züchterszene und konnte mit der starken Konkurrenz dieser Zeit (Jurjen 303, Melle 311, Leffert 306, Teunis 332) mithalten.

Aber auch Olof 315 selbst bewies seine Sporteignungen mehr und mehr im Dressursport – das Sportprädikat sollte ihm 2011 posthum verliehen werden.

img_6412-olof315
Olof 315 Sport Preferent – Foto: Markus Neuroth / friesenwiki.de

Auch wenn seine Nachkommen insgesamt sehr gute Leistungsergebnisse lieferten, sollte es bis 1998 dauern, dass das KFPS einen seiner Söhne als geeignet für den Deckdienst erachten würde – Jasper 366 Sport-Elite, selbst bereits seit 2011 Preferent, wird heute als eine lebende Legende und als der “König der Friesenhengste” frenetisch gefeiert, trotzdem blieb er der einzige gutgekörte Sohn von Olof 315.

Olof 315 verstarb am 04.05.2011 im Alter von 23 Jahren. In seinen 20 aktiven Jahren als Deckhengst wurde er rund 2000 mal als Vererber eingesetzt, von seinen über 500 registrierten Stutnachkommen tragen 192 das Sterprädikat (38% Ster), 3 Töchter wurden mit dem Kroonprädikat ausgezeichnet und seine 2002 geborene Tochter Inke AHB (Olof 315 x Oepke 266) trägt seit 2009 das Modelprädikat. 23 seiner Töchter sind mittlerweile durch ihre züchterische Leistung Preferent, eine trägt zur Zeit das Prestatie-Prädikat. Olof’s unschätzbaren Wert als Sportvererber beweisen nicht nur seine bis heute ungewöhnlich hohen Zuchtwerte in diesem Bereich, sondern auch 22 registrierte Nachkommen, die das Sportprädikat tragen.

Über seinen Sohn Jasper 366 P ist er Großvater von 5 gutgekörten Hengsten, darunter der ebenfalls preferente Beart 411, sowie Urgroßvater von nicht weniger als 9 KFPS-Deckhengsten. Mit Jouwe 485 (Pier 448 x Folkert 353 P) wurde 2014 sein erster Ur-Ur-Enkel in direkter Linie in den Deckdienst berufen. Darüber hinaus konnte er seine Vererbungsleistung auch als Muttervater von Eise 489 (Maurits 487 x Olof 315) unter Beweis stellen.

img_9296-jasper-366
Jasper 366 Sport-Elite Preferent – Foto: Markus Neuroth / friesenwiki.de

Mit der Preferenterklärung von Olof 315 schließt sich die Lücke in der längsten direkten Preferentlinie des KFPS – von Mark 232 über Hearke 254, Reitse 272, Olof 315 und Jasper 366 bis zu Beart 411 tragen nun alle Generationen in diesem Vaterstamm das Preferentprädikat, welches sie als wahre Stempelhengste der Friesenzucht auszeichnet.

Advertisements