Norbert 444 Sport Preferent

Es war eine gewisse Überraschung, als das KFPS im Zuge der Hengstenkeuring 2018 bekannt gab, dass dem erst 14-jährigen Norbert 444 das Preferentprädikat verliehen wird – nicht, weil seine züchterischen Leistungen dieses Prädikat nicht rechtfertigen würden, sondern weil eine erst wenige Jahre alte Neufassung des KFPS-Reglements eine Preferentschaft in diesem jungen Alter eigentlich nicht zulassen würde. Offensichtlich überzeugte der unglaubliche Zuchterfolg von Norbert 444 die Jury aber ausreichend, um ihn zum jüngsten Preferenthengst in der Geschichte des KFPS zu ernennen.

img_1167-norbert444
Norbert 444 – Foto: Markus Neuroth / friesenwiki.de

Geboren wurde Norbert 444 am 07.03.2004 bei der Familie van der Zee im friesischen St. Jacobieparochie, 25 Autominuten von Leeuwarden. Auch seine Mutter, die 1996 mit dem Modelprädikat bedachte Amalia-Annie (*1992, Hearke 254 P x Peke 268, Stam 025) stammt aus der van der Zee’schen Familienzucht und brachte in ihrem Heimatstall zwischen 1997 und 2005 8 Fohlen zur Welt (4 davon von Leffert 306 P). Ihr vorletztes Fohlen war der aus einer Anpaarung mit dem zu der Zeit überaus beliebten Tsjerk 328 P stammende Norbert, der die KFPS-Jury bereits als Fohlen überzeugen konnte und in Drachten eine 1. Fohlenprämie erhielt. 2006 wurde Norbert Ster erklärt.

img_9423-tsjerk328
Norbert’s Vater, der ebenfalls preferente Tsjerk 328 – Foto: Markus Neuroth / friesenwiki.de

2008 folgte seine Teilnahme am damals noch stattfindenden Frühjahrs-CO, wo der junge Norbert das drittbeste Gesamtergebnis seines 7 Körhengste zählenden Jahrgangs liefern konnte, seither trägt er hinter seinem Geburtsnamen die einprägsame Registerzahl 444.

Der junge Deckhengst erfreute sich bereits in seinem ersten Deckjahr recht hoher Beliebtheit bei den Züchtern – sein ausgesprochen wohlproportioniertes Exterieur und seine fantastische Bewegung sprachen für sich und auch sein erster Fohlenjahrgang schnitt in den kritischen Augen der KFPS-Juroren sehr vielversprechend ab. Seit seiner Gutkörung befand er sich (mit Ausnahme von 2015) bislang immer unter den 15 beliebtesten Deckhengsten des KFPS, insgesamt verzeichnete er in seiner bisher 10-jährigen Karriere beinahe 1500 Bedeckungen. Die Leistungsveranlagungen seiner Nachkommen brachten Norbert 444 im Jahr 2013 seine Decklizenz auf Lebenszeit ein, dabei bewiesen seine Söhne und Töchter überdurchschnittliche Qualitäten in allen Leistungsdisziplinen. Besonders augenscheinlich war und ist aber die Erfolgsquote der Norbert 444-Kinder im Körring. Mit derzeit 65% registrierten Prädikatsstuten (136) residiert Norbert 444 als “Stutenmacher” im Olymp der KFPS-Deckhengste, trotz seines eigenen noch jungen Lebensalters tragen bereits 29 seiner Töchter das Kroon und 7 weitere das Model-Prädikat, viele davon reüssierten als Fokdag-Kampioenen und Siergerinnen der CK (z.B. Janneke B. Kroon, Pleun van ‘t Lansink Ster oder die CK-Kampioene 2017, Elza Maaike v.d. Noeste Hoeve Model).

Auch scheint es, als würde Norbert 444 in die großen Fußstapfen seines Vaters Tsjerk 328 P und seines Großvaters Feitse 293 P treten und die Dynastie dieser Hengstlinie weiterführen, wurden doch bislang nicht weniger als 5 seiner Söhne in den Deckdienst berufen. 2013 waren dies Hessel 480 und Hette 481, 2015 der in Kanada geborene Julius 486 sowie 2016 Menne 496 und Rommert 498. Als besonders erfolgreich erwies sich dabei die Kombination von Norbert 444 mit Stuten aus der Olof 315 – Jasper 366 – Beart 411-Linie.

img_8265-hette-481
Hette 481, einer von 5 gekörten Söhnen von Norbert 444 P – Foto: Markus Neuroth / friesenwiki.de

Norbert 444 selbst erreichte 2011 das Sportprädikat in der Dressur (Level Z1) und machte auch durch Sporterfolge vor dem Wagen auf sich aufmerksam. Noch erfolgreicher und beeindruckender war aber sein Abschneiden im Zuge der jährlichen Hengstenkeuring. Bereits mit 6 Jahren konnte er in Leeuwarden 2010 den Reservetitel für sich beanspruchen, seine immer stärker werdenden Präsentationen im Ring des WTC brachten ihm zwischen 2012 und 2014 eine 3-fache Siegesserie ein, in der er seine schärfsten Konkurrenten Beart 411 P und Tsjalle 454 immer wieder auf die Plätze verwies. 2015 siegte er nochmals im Ring der älteren Hengste, musste sich in der Kampioenskeuring aber dem jungen Jehannes 484 geschlagen geben. Unvergessen bleibt auch seine Begegnung mit der ehemaligen niederländischen Königin Beatrix, die ihm 2014 mit Ehrfurcht in den Augen als Kampioen der HK von der VIP-Tribüne aus die Nüstern streichelte.

img_3282-norbert444
Norbert 444 & Königin Beatrix – Foto: Markus Neuroth / friesenwiki.de

Und nun, mit gerade 14 Jahren, hat dieser beeindruckende Vererber mit dem Preferentprädikat die höchsten Ehren erreicht, die es für einen KFPS-Deckhengst zu erreichen gibt und schickt sich seit 2016 an, seine Erfolgsserie in seiner neuen Heimat, den USA, fortzusetzen.

Advertisements