Hengstportrait Bartele 472 Sport

In diesem kurzen Portrait möchte ich mich etwas näher mit einem meiner persönlichen Favoriten unter den jüngeren Hengsten befassen – Bartele 472 Sport.
Geboren wurde dieser Hengst als Bart van de Kilsdonk bei JGM Drost in den Niederlanden. Seine Mutter Liefke fan’t Brillehof ist eine Sterstute von Tsjerk 328 P aus dem überaus starken Stamm 50, ihre Mutter Zilver Boszorg Ster Pref. (v. Anton 343 P) stammt wiederum aus der sterpreferenten Joys Boszorg (v. Jurjen 303). Es folgt Hanneke Boszorg Modell Preferent (v. Lammert 260 P, Großmutter von Stendert 447) aus der ebenfalls modellpreferenten Whita (v. Tsjalling 235 P). 2010 legte Liefke eine sehr erfolgreiche IBOP unter dem Sattel mit 79,5 Punkten ab, sie läuft erfolgreich Dressurturniere.

Väterlicherseits stammt Bartele 472 von dem wunderbaren und leider kürzlich verstorbenen Onne 376 Sport ab, der 2006 als Kampioen der HK Furore machte und über viele Jahre zu den beliebtesten Deckhengsten des Stammbuchs gehörte.Nach dem ebenfalls kürzlich verstorbenen Jerke 434 und dem abgekörten Lutger 436 war Bartele 472 der dritte gekörte Onne-Sohn und der einzige, der im Moment aktiv in der Zucht verbleibt.

Bartele 472 erhielt als Fohlen eine 1. Prämie in Balkbrug und wurde 3-jährig zur CO 2011 angewiesen. Dort scheiterte er an der Reitpferdeprüfung, wurde über die Herkansing aber zur CO 2012 zugelassen.
Sein Examen unter dem Sattel und im Dressurfahren verlief 2012 durchwegs auf hohem Niveau (jeweils 78 Punkte), sein wahres Talent offenbarte er aber mit 84,5 Punkten im Tuigen.
Seine Zuchtwerte wurden damals schon sehr hoch geschätzt und Bartele 472 fand auch bei den Züchtern großen Anklang. In seiner ersten Decksaison 2013 verzeichnete er 187 Deckungen und stand damit hinter seinem Jahrgangskollegen Epke 474 auf Rang 2 der Deckstatistik. 2014 verbuchte er 160 Deckungen und reihte sich damit auf Platz 5 der Statistik ein, 2015 wurden 97 Deckungen von Bartele 472 verbucht.

In seinem ersten Fohlenjahrgang 2014 wurden 65 Fohlen auf Körungen vorgestellt, satte 18 davon wurden mit einer 1. Prämie ausgezeichnet, weitere 33 erhielten eine 2. Prämie.

Von den 42 im Jahr 2015 gekörten Fohlen erhielten 9 eine 1. Prämie und 20 eine 2. Prämie, in diesem Jahr stellte Bartele 472 35 Fohlen auf Körungen, davon erhielten 9 eine 1. Prämie, 18 eine 2. Prämie.

Mit Spannung erwarte ich im kommenden Jahr das Abschneiden seiner ersten Töchter in Sachen Stammbuchaufnahme.

Bartele 472 besticht vor allem durch sein außergewöhnlich schönes Exterieur (Rassetyp 113) mit einem sehr ansprechenden Gesicht, einem langen, ausgezeichnet gestellten Hals und einer sehr guten Schulter. Der 169 cm große Hengst ist sehr gut aufwärts gebaut (Bau 111) und bringt viel Behang mit. Bewegungstechnisch zählt er zu den besten Hengsten des Stammbuches mit hohen Noten für Ausdruck, Souplesse und Balance.

Sportlich erfolgreich zeigt sich Bartele 472 als Dressurpferd, er konnte 2013 unter Marijke Folmer die Post Kogeko Kampioenschap (Klasse M1) gewinnen und läuft mittlerweile erfolgreich in der Klasse Z. Im September 2014 wurde ihm das begehrte Sportprädikat für seine sportlichen Leistungen verliehen.

Bartele 472 Sport steht bei “De Nieuwe Heuvel” in Lunteren auf Station.

Advertisements