Herkansing bringt 3 weitere Hengste in den CO 2017

Heute wurde in Wergea die Möglichkeit angeboten, im Zuge der Besichtigungen oder im CO des Vorjahres ausgeschiedene Junghengste nochmals einer Jury vorzustellen und diesen damit die Chance zu geben, sich doch noch für eine Teilnahme an der Hengstleistungsprüfung 2017 zu qualifizieren. In dieser Herkansing stellten sich 22 junge Hengste dem Juryurteil, 3 von ihnen konnten einen begehrten Platz im CO ergattern.

Der 4-jährige Redbad fan Egypte nahm bereits 2016 am CO teil, verließ die Prüfung aber nach einem unzureichenden Sattelexamen. Der Tjalbert 460 x Anton 343 P x Naen 264 P (Stam 050) gezogene Junghengst überzeugte die Jury mit seiner Präsentation im Geschirr.

Er ist der einzige Sohn von Tjalbert 460, der sich für den CO 2017 qualifiziert hat.

img_6338-189-redbad-fan-egypte
Redbad fan Egypte in Leeuwarden 2016 – Foto: Markus Neuroth / friesenwiki.de

Die beiden anderen zum CO angewiesenen Hengste strandeten in der 2. Besichtigung im Januar diesen Jahres.

Der Tsjalle 454 x Dries 421 x Feitse 293 P ( Stam 025) gezogene Tsjarp van de Terp wird als vierter Tsjalle 454-Sohn den CO 2017 bestreiten – mit ihm wurde auch der aus Stam 115 gezogene Tjalbert (Reinder 452 x Jakob 302 x Rypke 321) angewiesen, der nicht nur eine interessante Blutführung väterlicherseits mitbringt, sondern auch aus einer Tochter von Jeldau fan ‘e Wigeri Model Pref Prest stammt, die ihrerseits die Mutter der Stammbuchhengste Haitse 425 und Wylster 463 ist.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s