Update: Körungen 2017

Die Sommermonate bedeuten jedes Jahr auch die Hauptsaison der KFPS-Körungen – so stehen uns in den nächsten 3 Monaten über 50 Körveranstaltungen auf der ganzen Welt bevor, darunter auch die Centrale Keuring in Drachten (16.09.2017).

Doch auch in der ersten Jahreshälfte waren die KFPS-Juroren nicht untätig – einige große Fohlen- und Stammbuchkörungen sind bereits über die Bühne gegangen und so lohnt es, einen Blick auf den bisherigen Zwischenstand der Ergebnisse zu werfen.

Bislang wurden 131 Fohlen gekört (108 aus KFPS-Stammbuch-Vätern) – dabei wurden 21 1. Prämien, 66 2. Prämien und 19 3. Prämien vergeben. 2 Fohlen erhielten keine Prämie.

Im Total liegt Epke 474 im Moment mit 11 gekörten Fohlen an der Spitze – seine Fohlen konnten auch qualitativ überzeugen, eines seiner Fohlen erhielt bereits eine 1. Prämie, 9 weitere wurden mit 2. Prämien ausgezeichnet.

Die zweitmeisten Fohlen brachte bislang der beliebteste Deckhengst 2016, Tsjalle 454 an die Körungen – 8 seiner Fohlen wurden bereits gekört, sie erhielten sechs 2. Prämien, eine 3. Prämie sowie einmal keine Prämierung.

Ebenfalls 8 Fohlen brachte bislang der in Südafrika stationierte Tjalf 443 an die Körungen – seine Nachkommen schnitten sehr gut ab, neben einer 1. Prämie wurden fünf 2. und zwei 3. Prämien an die Tjalf 443-Fohlen vergeben.

img_1843-epke474
Der schöne Epke 474 (Beart 411 P x Anton 343 P) brachte bislang die meisten Fohlen an die Körungen – Foto: Markus Neuroth / friesenwiki.de

Die 2015 gekörten KFPS-Deckhengste präsentieren in dieser Saison ihren ersten Fohlenjahrgang. 5 der 7 betreffenden Hengste konnten bereits Nachkommen auf den Körungen vorbringen und dabei schöne Ergebnisse liefern.

Tuigkampioen und Pferd des Jahres 2016 Eise 489 brachte zwar bislang erst ein Fohlen in den Ring, dieses erhielt aber sogleich eine 1. Prämie.

Der jüngste Beart 411-Sohn Meinte 490 konnte bislang 3 Fohlen an die Körungen bringen, sie erhielten allesamt 2. Prämien.

Der Reserve-Kampioen der Hengstenkeuring 2016, Markus 491, lieferte bereits 5 Fohlen – eines davon erhielt eine begehrte 1. Prämie, drei weitere eine 2. Prämie und ein Fohlen wurde mit einer 3. Prämie ausgezeichnet.

Nane 492, seines Zeichens Reserve-Kampioen der HK 2017, konnte bislang hervorragend reüssieren – seine 6 gekörten Nachkommen erhielten zwei 1. Prämien und vier 2. Prämien.

Weniger aufregend schnitten hingegen die 6 bislang gekörten Fohlen von Omer 493 ab – sie erreichten drei 2. Prämien und drei 3. Prämien.

img_2411-nane492
Lieferte bislang überaus gute Fohlen in seinem ersten Jahrgang – Nane 492 (Wimer 461 x Brandus 345 P) – Foto: Markus Neuroth / friesenwiki.de

Ebenfalls sehr spannend sind die Körungensergebnisse der Hengste, die dieses Jahr ihre ersten erwachsenen Nachkommen vor die Jury bringen.

Während die Nachkommen von Aarnold 471 im Moment in den ABFP-Prüfungen für reichlich Furore sorgen, wurden bislang erst wenige von ihnen auf der Körbahn vorgestellt – lediglich 4 Hengste wurden bis dato präsentiert, einer davon erhielt das Sterprädikat. Rechnet man die Hengste aus den Besichtigungen zur Hengstenkeuring mit ein, so wurden 12 Hengste vorgestellt, 7 davon erhielten das Sterprädikat.

Für Bartele 472 liefen im ersten Halbjahr 2017 2 Söhne auf den Körungen, die beide das Sterprädikat nicht erreichen konnten. Unter Einberechnung der Besichtigungshengste kommt man aber auf die stolze Zahl von 24 vorgestellten Junghengsten, aus denen 8 mit dem Sterprädikat bedacht wurden. Unter seinen 6 bisher gekörten Tochtern wurden 5 in das Stammbuch aufgenommen (drei 3. Prämien, zwei ohne Prämie), eine Tochter wurde bislang mit einer 2. Prämie Ster erklärt.

Djoerd 473 verzeichnet im Moment noch keine erwachsenen Körpferde. Auch in den Besichtigungen zur HK wurden nur 2 Söhne von Djoerd 473 vorgestellt, einer davon wurde Ster erklärt.

Ganz anders verhält sich das für Epke 474 – der ausgesprochen schöne Beart 411-Sohn kann bereits 15 erwachsene Nachkommen in der Körstatistik verbuchen und dabei hervorragende Ergebnisse vorweisen. Zehn Epke 474-Töchter wurden 2017 bereits gekört, davon wurden 6 mit dem Sterprädikat ausgezeichnet (eine mit 1. Prämie), 3 weitere wurden in das Stammbuch eingetragen. Eine Stute verblieb bisher im Fohlenbuch.
Darüber hinaus wurden auch 26 Hengstnachkommen von Epke 474 gekört (inklusive Besichtigungen), von denen 14 das Sterprädikat tragen dürfen.

Auch sein Vater Beart 411 P konnte bereits verhältnismäßig viele Pferde vor die Jury bringen – er verzeichnet bereits 6 neue Stertöchter und 6 neue Stersöhne, darüber hinaus wurde eine seiner Töchter Kroon erklärt.

Getoppt wird das im Moment nur vom Vorjahres-Kampioen Tsjalle 454 – alle 8 seiner bislang gekörten Stutnachkommen wurden mit dem Sterprädikat bedacht (4 davon mit einer 1. Prämie!), darüber hinaus kann auch er bereits eine neue Kroontochter verbuchen. Ausserdem erhielten 18 seiner Söhne seit den Besichtigungen zur HK das Sterprädikat.

img_0583-tsjalle454
Tsjalle 454 – ein Erfolgsgarant in der Körbahn – Foto: Markus Neuroth / friesenwiki.de

Die Panorama-Hengstdatenbank wird übrigens laufend mit den aktuellsten Körungs-Ergebnissen aktualisiert – somit ist zu jeder Zeit ein Überblick über den aktuellen Stand möglich!

Advertisements

One thought on “Update: Körungen 2017

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s