Beurteilungsrapport Bene 476

Name: Bonne fan Signature Friesians
Datum des Rapports: 12.03.2013

co-bene-476

Exterieur

Rassetyp
Bonne ist ein schöner, rassetypischer Hengst. Er hat einen ansprechenden Kopf, seine Halsung ist lang und gut ausreichend vertikal platziert. Der Hengst verfügt über viel Behang.

Gebäude
Bonne präsentiert sich als ausreichend gut entwickelter Hengst mit korrekt gelegener Schulter. Der Hengst ist ein klein wenig zu lang im Mittelstück und sollte eine stärkere Oberlinie zeigen. Die Lenden sind ausreichend stark angeschlossen, die Krupp ist lang und zeigt eine gewünschte Form. Bonne sollte ein etwas längeres Vorderbein und mehr Aufwärtstendenz im Rumpf vorweisen.

Fundament
Die Hinterhand ist im Stand etwas steil. Das Fundament zeigt ausreichende Qualität, die Vorderbeine stehen korrekt. Der Hengst verfügt über korrekte Hufe.

img_1911-bene476

Bene 476 – Foto: Markus Neuroth / friesenwiki.de

Leistungsprüfung

Trainingsrapport
Bonne wurde 3-jährig zum CO angewiesen und 2011 aufgrund veterinärmedizinischer Gründe nicht eingecheckt. 4-jährig strömte er 2012 erneut in den CO ein und wurde in guter Kondition und angeritten angeliefert. Von Beginn an zeigte der Hengst viel Arbeitseifer und ging jeden Tag mit Freude an die Arbeit. Bonne verfügt über viel Geschmeidigkeit und Raumgriff in der Bewegung. Im Verlauf des CO hat er sich stark entwickelt hinsichtlich Kraft und Balance. Dadurch entwickelte er auch viel Veranlagung für Versammlung und Rahmenerweiterung.
Aufgestallt verhält sich Bonne überaus ruhig und ist problemlos zwischen anderen Pferden auf dem Waschplatz und während der Arbeit. Er hat einen sehr guten Charakter, zeigt sich mit guter Laune und sehr viel Bereitschaft, zu arbeiten. Er verfügt über sehr gutes Umsetzungsvermögen im physischen und mentalen Sinn und die Arbeit fällt ihm leicht. Bonne gibt seinen Trainern ein sehr gutes Gefühl und verfügt über ein feines Maul.

Schritt
Der Schritt ist taktsicher und raumgreifend, der Hengst zeigt dabei eine aktive Hinterhand, sowie guten Körpergebrauch.

Trab
Der Trab ist raumgreifend, kraftvoll und getragen. Der Hengst lässt ihm Trab viel Souplesse sehen und verfügt über gut ausreichende Balance.

Galopp
Der Galopp wird mit Raumgriff gesprungen und weist eine schöne Technik auf. Der Hengst sollte sich im Galopp noch etwas getragener bewegen und anstelle der überwiegenden Vorwärtstendenz, mehr Aufwärtssprung zeigen.

Veranlagung als Reitpferd
Der Hengst zeigt drei gute Gänge und fällt durch seine elastische Art, sich zu bewegen auf. Durch seinen guten Einsatz gibt er dem Reiter ein gutes Gefühl.

Veranlagung als Fahrpferd
Angespannt verfügt Bonne über guten Hinterhandgebrauch und eine raumgewinnende Schwebephase. Die Vorhand wird mit viel Aktion und Raumgriff nach vorne gesetzt. Trotz seines etwas abwärts strebenden Gebäudes, zeigt der Hengst eine ausreichend gute Haltung. Er hat eine gute Veranlagung als Men- und Tuigpaard.

Beurteilung Leistungsprüfung
Bonne fan Signature Friesians hat in allen drei Disziplinen gute Resultate bewiesen und sich im Zuge der Leistungsprüfung positiv entwickelt.

Endbeurteilung

Bonne ist ein rassetypischer Hengst mit ausreichend gutem Exterieur. Er kommt aus einer ausreichend qualitätsvollen Abstammung und hat im CO einen tollen Eindruck hinterlassen. Er wird auf Basis dessen mit dem Namen BENE 476 in das Stammbuch eingeschrieben.

Mutterrapport

Die Mutter von Bene 476 wurde nicht inspiziert. Von dieser nun 14-jährigen Wilma van de Zuiderwaard sind 9 Nachkommen registriert, von denen bislang 4 im Erwachsenenalter gekört wurden. Drei dieser Pferde wurden mit dem Sterprädikat ausgezeichnet (inkl. Bene 476), eine Tochter wurde nicht in das Stammbuch aufgenommen. Drei weitere ihrer Nachkommen sind erst 3-jährig oder jünger.

Gebrauchsempfehlung

Bene 476 ist ein Hengst, von dem hinsichtlich seines sehr guten Leistungsbildes erwartet wird, dass er einen positiven Einfluss auf Bewegung und Sportveranlagung vererbt. Darüber hinaus kann er verbessernd auf die Rasseausstrahlung wirken und sollte idealerweise mit Stuten zum Einsatz kommen, die über einen ausreichend starken Bau der Oberlinie und ein ausreichend langes Vorderbein verfügen.

Beurteilungsrapport Date 477

Hengst: Dominic F.C.
Datum des Rapports: 02.03.2012

co-date-477

Exterieur

Rassetyp
Dominic ist ein gut ausreichend rassetypischer Hengst mit ansprechendem Kopf. Der vertikal platzierte Hals verfügt über gut ausreichende Länge, der Hengst sollte etwas mehr Behang vorweisen.

Gebäude
Dominic F.C. ist ein gut ausreichend entwickelter Hengst, der gut proportional gebaut ist. Er verfügt über eine korrekt liegende Schulter und eine korrekte Oberlinie mit guten Anschlüssen von Rücken, Lenden und Krupp. Die Kruppe ist ausreichend lang, ist allerdings etwas abgeschlagener als erwünscht geformt. Das Vorderbein des Hengstes ist ausreichend lang, er ist ausreichend aufwärts gebaut.

Fundament
Das Hinterbein ist korrekt gebaut,  steht dabei aber etwas eng. Das Fundament ist ausreichend hart und trocken, die Vorhand ist korrekt gestellt. Die großen Hufe sind gut geformt.

img_0089-date_477

Date 477 – Foto: Markus Neuroth / friesenwiki.de

Leistungsprüfung

Trainingsrapport
Dominic wurde in ausreichend guter Kondition angeliefert und war bereits angeritten. Er bewies viel Bereitschaft im Gebrauch, ließ sich problemlos reiten und zeigte gleich viel Kraft in der Hinterhand. Er ist fein im Maul und verfügt über viel Balance. Seine Galoppade gewann im Verlauf des CO an Kraft und weist eine schöne Technik auf. Dominic hat einen feinen Charakter, er benimmt sich im Stall sehr ruhig und verhält sich unter anderen Pferden sehr gut. Er ist allzeit gut gelaunt und sehr gehorsam. Im Gebrauch fällt ihm die Arbeit leicht, er verfügt über ausreichend Temperament, welches im Verlauf des CO zugenommen hat, als seine Kondition und sein Durchhaltevermögen besser wurden. Er gibt seinen Trainern ein sehr gutes Gefühl und ist problemlos zu arbeiten.

Schritt
Der Schritt gut ausreichend raumgreifend und kraftvoll. Der Hengst bewegt sich dabei taktsauber mit gutem Gebrauch der Sprunggelenke.

Trab
Der Arbeitstrab ist unter dem Sattel ausreichend raumgreifend, vor dem Wagen ist der Raumgriff gut ausreichend.Der Hengst trabt aus einer aktiven Hinterhand und zeigt eine gut ausreichende Schwebephase.

Galopp
Der Galopp wird gut und harmonisch gesprungen, der Hengst bewegt sich dabei aufwärts. Er zeigt eine schöne Balance und Getragenheit.

Veranlagung als Reitpferd
Dominic verfügt unter dem Sattel über drei ausreichend gute Gänge, wobei vor allem der Galopp im positiven Sinn auffällt. Trotzdem er sich im Arbeitstrab mit mehr Raumgriff bewegen sollte, hat er ein gutes Vermögen, seine Schritte zu verlängern, wenn dies vom Reiter abgefragt wird.

Veranlagung als Fahrpferd
Vor dem Wagen verfügt der Hengst über einen guten Hinterhandgebrauch und zeigt guten Körpereinsatz, sowie ausreichend Getragenheit und Aufrichtung. Der Hengst beweist in der Anspannung viel Einsatz.

Beurteilung Leistungsprüfung
Dominic F.C. hat in allen drei Grundgangarten gute Resultate erbracht und sich darin im Verlauf des CO positiv entwickelt.

Endbeurteilung

Dominic F.C. ist ein Hengst mit ausreichend gutem Exterieur und einer, qualitativ betrachtet, ausreichend guten Abstammung. In der Leistungsprüfung hinterließ er einen prima Eindruck. Auf Basis davon wird der Hengst unter dem Namen DATE 477 in das Stammbuch eingeschrieben.

Mutterrapport

Die Mutter von Date 477 wurde nicht begutachtet. Diese 17-jährige Martha P. hat 9 registrierte Nachkommen von denen -neben Date 477 – fünf im Erwachenenalter gekört wurden. Drei ihrer Töchter wurden in das Stammbuch aufgenommen, ein Hengst wurde im Fohlenbuch registriert.

Gebrauchsempfehlung

Von Date 477 wird erwartet, dass er einen positiven Einfluss auf die Bewegung und die Sportveranlagung haben kann, angesichts seiner prima Bewertungen im CO. Darüber hinaus soll er einen Beitrag zur Zucht korrekt gebauter Pferde leisten, wobei der Gebrauch mit Stuten mit zu abgeschlagenen Kruppen und wenig Behang vermieden werden sollte.

Beurteilungsrapport Fonger 478

Hengst: Fryso
Datum des Rapports: 25.11.2013

co-fonger-478

Exterieur

Rassetyp
Fryso ist ein ausreichend rassetypischer Hengst. Sein Kopf ist etwas schwer und zeigt gut ausreichenden Ausdruck. Der Hals ist gut ausreichend lang, die Trainingsarbeit während des CO hat sich positiv auf die Form der Halsung ausgewirkt. Der Hengst verfügt über ausreichend viel Behang.

Gebäude
Fryso ist ein harmonisch und leicht abwärts gebauter Hengst. Er ist korrekt liniert und verfügt über eine schön geformte, ausreichend lange Krupp.

Fundament
Das Fundament ist korrekt gestellt und hat viel Qualität. Die Hufe sind gut geformt.

img_1483-fonger478

Fonger 478 – Foto: Markus Neuroth / friesenwiki.de

Charakter

Fryso ist aufgestallt ein angenehmer Hengst, der sich ruhig und verlässlich im Umgang präsentiert. Er lässt sich im Gebrauch gut arbeiten, ist dabei recht sensibel, tortzdem aber nicht schnell angespannt oder abgelenkt. Er beweist gut ausreichendes Durchsetzungs- und Durchhaltevermögen.

Leistungsprüfung

Trainingsrapport
Fryso war bei seiner Anlieferung gut beritten und eingefahren. Er beherrscht die Arbeit problemlos und fällt durch seine brauchbaren Gänge und seine gute Arbeitseinstellung auf. Fryso gibt seinen Trainern im Sattel und vor dem Wagen ein gutes Gefühl.

Schritt
Der Schritt ist sehr raumgreifend, taktsauber und aktiv.

Trab
Im Trab zeigt sich Fryso mit gut ausreichendem Raumgriff und Kraft. Er sollte mit etwas mehr Aufwärtstendenz traben.

Galopp
Der Galopp wird kraftvoll und raumgreifend gesprungen, sollte aber etwas mehr aufwärts tendieren.

Veranlagung als Reitpferd
Fryso verfügt über drei ausreichend gute Grundgangarten, dabei fällt besonders der sehr gute Schritt ins Auge. Er zeigt dabei ausreichend gute Geschmeidigkeit und eine ausreichend gute Fähigkeit, sich im Rahmen zu erweitern. Fryso hat eine gute Veranlagung als Reitpferd.

Veranlagung als Fahrpferd
Als Dressur-Fahrpferd hat Fryso dank seiner ausreichend guten Gänge ausreichend viel Talent. In der Show-Anspannung sollte er mehr Front und Haltung zeigen. Die Hinterhand arbeitet dabei ausreichend gut, der Hengst sollte aber etwas mehr Erweiterungsvermögen beweisen.

Beurteilung Leistungsprüfung
Fryso hat sich im Laufe des CO im positiven Sinn entwickelt, vor allem in der Reitpferde-Disziplin.

Endbeurteilung

Fryso ist ein Hengst mit ausreichend guter Abstammung und einem ausreichend guten Exterieur. Er hat sich im Verlauf des VO vor allem unter dem Sattel positiv entwickelt. Deshalb wird der Hengst in das Stammbuchregister unter dem Namen FONGER 478 eingeschrieben.

Gebrauchsempfehlung

Fonger 478 ist durch seine relativ selten vorkommende Abstammung breit einsetzbar. Er kann vor allem verbessernd auf den Schritt wirken.

Mutterrapport

Fonger 478 wurde auf der Basis von Linienzucht gezogen. Die Großmutter seiner Mutter Liese, als auch seines Vaters Olgert 445, ist die Stute Elbrich Model Pref*8 Prest.
Fonger’s Mutter Liese ist eine 18-jährige Sterstute, die 2010 auf der Centralen Keuring das vorläufige Kroonprädikat erhielt. Mit 3 Jahren wurde sie mit einer 3. Prämie in das Stammbuch eingetragen, 5-jährig erhielt sie ihr Sterprädikat und wurde nachfolgend drei Mal mit einer 1. Prämie ausgezeichnet, was für die Spätreife dieser Stute spricht. Als 18-Jährige zeigt sie sich als eine gut erhaltene, rassetypische Stute, die leicht abwärts, ansonsten aber äußerst korrekt gebaut ist. Das Fundament beweist herausragende Qualität. Sowohl im Schritt, als auch im Trab präsentiert sich die Stute noch mit viel Takt, Raumgriff und Kraft. Von Liese wurden 13 Nachkommen registriert, vier ihrer Töchter wurden in das Stammbuch eingetragen, eine davon erhielt das Sterprädikat. Einer ihrer Söhne wurde als Wallach in das Ruinenboek eingetragen.

Beurteilungsrapport Gerben 479

Hengst: Gerben van de Olde Mette Moate
Datum des Rapports: 25.11.2013

co-gerben-479

Exterieur

Rassetyp
Gerben ist ein rassetypischer Hengst mit einem ansprechenden Kopf. Der Hengst verfügt über einen gut platzierten und gut geformten Hals, der noch etwas mehr Länge aufweisen sollte. Er verfügt über ausreichend viel Behang.

Gebäude
Gerben ist korrekt und in der Proportion gut gebaut. Er präsentiert ein langes Vorderbein und korrekte Linien. Die Krupp hat ein korrekte Lage und eine gute Länge.

Fundament
Die Hinterhand ist etwas steil im Stand und sollte etwas mehr Qualität aufweisen. Die Hufe sind schön geformt. Die Vorhand zeigt einen etwas bügelnden Bewegungsablauf (besonders rechts vorne).

img_0761-gerben479

Gerben 479 – Foto: Markus Neuroth / friesenwiki.de

Charakter

Gerben ist aufgestallt ein etwas lebhafter Hengst, der manchmal etwas schnell angespannt ist. Im Gebrauch zeigt er sich verlässlich, dabei aber recht sensibel. Er lässt sich gut arbeiten, reagiert gut auf die Hilfen und beweist ein gutes Lernvermögen. Er arbeitet mit gutem Einsatz und hat gutes Durchhalte- und Durchsetzungsvermögen.

Leistungsprüfung

Trainingsrapport
Gerben van de Olde Mette Moate war bei seiner Anlieferung gut beritten und eingefahren. Er hat im Gebrauch keine Probleme und fällt durch seine(n) Aktivität / Vorwärtsdrang und seine ausreichend guten Gänge auf. Sowohl unter dem Sattel, als auch vor dem Wagen gibt er seinen Trainern ein gutes Gefühl.

Schritt
Der Schritt zeigt ausreichend Raumgriff und Fleiß.

Trab
Im Trab beweist der Hengst gut ausreichenden Raumgewinn, die Hinterhand sollte dabei etwas resoluter unterteten. Das Vorderbein sollte unter dem Sattel mit mehr Raumgriff nach vorne treten.

Galopp
Der Galopp wird gut aus der Hinterhand angesprungen. Die Vorhand sollte weiter nach vorne greifen.

Veranlagung als Reitpferd
Gerben verfügt über drei ausreichend gute Grundgangarten. Durch seine Selbsthaltung präsentiert er sich schön und beweist gut ausreichendes Talent als Reitpferd.

Veranlagung als Fahrpferd
Vor dem Wagen fällt Gerben durch seine schöne Front und gut ausreichende Haltung auf. Die Hinterhand nimmt gut ausreichend Gewicht auf, im Arbeitstrab fehlt es dem Hengst an Raumgriff in der Vorhand. In der Showanspannung wird die Vorhand mit mehr Raumgriff nach vorne gesetzt. Gerben beweist eine gute Veranlagung als Fahrpferd.

Beurteilung Leistungsprüfung
Gerben hat im Laufe des CO gut ausreichende Fortschritte in allen drei Disziplinen gemacht und gut ausreichende bis gute Ergebnisse im Examen gezeigt.

Endbeurteilung

Gerben van de Olde Mette Moate verfügt über ein gutes Exterieur und eine gute Abstammung. Er hat in allen drei Grundgangarten ausreichend gute bis gute Leistungsergebnisse bewiesen. Auf Basis dessen wird er in das Stammbuchregister unter dem Namen GERBEN 479 eingeschrieben.

Gebrauchsempfehlung

Gerben 479 kann durch sein rundum positives Vererbungsbild sowohl hinsichtlich Exterieur, als auch bzgl. Sportveranlagung, breit eingesetzt werden. Vermutlich erzielt er die besten Ergebnissen mit Stuten, die über einen ausreichend langen Hals und ein trockenes Fundament verfügen.

Mutterrapport

Die Mutter von Gerben 479, Seija van de Olde Mette Moate, wurde als 3-Jährige mit einer 3. Prämie in das Stammbuch aufgenommen, im Alter von 4 Jahren erhielt sie das Sterprädikat. 2011 wurde sie als 5-Jährige mit einer 1. Prämie ausgezeichnet und nahm an der Centralen Keuring teil. Sie wurde damals als gut ausreichend rassetypische Stute umschrieben, deren Hals etwas mehr Länge aufweisen sollte, dabei jedoch gut vertikal platziert ist. Sie ist ausreichend aufwärts gebaut und zeigt eine lange, gut gewinkelte Schulter. Ihre Oberlinie ist korrekt, die Krupp ist ausreichend lang und korrekt gelegen. Das Fundament sollte etwas trockener sein. Im Schritt fehlt es ihr an Raumgriff, trabend zeigt sie Raumgewinn und eine schöne Schwebephase. Von Seija sind 4 Nachkommen registriert, von denen Gerben 479 der älteste ist. Die anderen Nachkommen sind noch keine 3 Jahre alt.

Beurteilungsrapport Hessel 480

Hengst: Gerke van de Stierenweg
Datum des Rapports: 25.11.2013

co-hessel-480

Exterieur

Rassetyp
Gerke ist ein gut ausreichend rassetypischer Hengst. Der Kopf zeigt ausreichenden Ausdruck, die Halsung ist gut ausreichend lang, braucht aber noch etwas mehr Bemuskelung in der oberen Linie. Er verfügt über ausreichend Behang.

Gebäude
Gerke ist ein großrahmig entwickelter Hengst, dessen Gebäude trotzdem schöne Proportionen aufweist. Durch sein langes Vorderbein ist der Hengst aufwärts gebaut, er verfügt über eine starke Oberlinie. Die Kruppe ist lang und zeigt eine korrekte Lage.

Fundament
Das Fundament ist bzgl. Stand korrekt, die Qualität ist insgesamt gut. Der Hengst hat korrekte, große Hufe.

img_8220

Hessel 480 – Foto: Markus Neuroth / friesenwiki.de

Charakter

Gerke ist aufgestallt ein angenehmer, ruhiger und entspannter Hengst. Im Gebrauch zeigt er sich verlässlich, ziemlich unsensibel, lässt sich aber trotzdem ausreichend gut arbeiten und reagiert ausreichend auf die Hilfen.Der Hengst sollte etwas mehr Durchhaltevermögen an den Tag legen.

Leistungsprüfung

Trainingsrapport
Gerke van de Stierenweg war bei seiner Anlieferung bereits ausreichend gut beritten und leicht eingefahren. Er ließ sich im Laufe der Leistungsprüfung unterschiedlich gut arbeiten, durch sein großrahmiges Format und seine große Bewegungsform hat der Hengst Mühe mit der Arbeit.Vor allem in der Biegung durch den Körper hatte der Hengste einige Probleme, konnte sich darin aber im Laufe des CO stark verbessern. Unter dem Sattel gibt er seinen Trainern ein gutes Gefühl, wobei vor allem sein Trab und sein Vorhandgebrauch positiv auffallen. Der Galopp ist noch sehr groß gesprungen und dadurch noch recht mühsam zu kontrollieren. Vor dem Wagen hat der Hengst vor allem Probleme mit der Biegung und dem Vortwärtsdrang.

Schritt
Der Schritt ist gut ausreichend raumgreifend und kräftig. In Wendungen zeigt der Hengst noch einige Mühe mit der Taktsauberkeit.

Trab
Im Trab beweist der Hengsten einen guten Hinterhandgebrauch und zeigt ausreichend viel Raumgewinn und Getragenheit.

Galopp
Gerke springt im Galopp gut an, besonders vorne springt er dabei recht hoch. Durch sein großrahmiges Format hat er recht viel Mühe damit, die richtige Kadenz zu finden.

Veranlagung als Reitpferd
Gerke beweist gut ausreichende bis gute Grundgangarten und eine schöne Haltung. Er verspricht gute Reitpferdeeigenschaften zu entwickeln, sobald er in der Lage dazu ist, mit seinem großen Körper umzugehen.

Veranlagung als Fahrpferd
Vor dem Wagen sollte Gerke etwas mehr Aufrichtung in der Front präsentieren, er beweist aber eine ausreichend gute Körperhaltung. Die Hinterhand tritt mit genug Raumgriff unter den Körper, der Hengst muss dabei aber noch etwas mehr Kraft entwickeln. Die Vorhand wird mit gut ausreichender Aktion weit genug nach vorne gesetzt.

Beurteilung Leistungsprüfung
Sein großrahmiges Format hat Gerke in der Leistungsprüfung einige Probleme bereitet. Er hat noch etwas Mühe damit, seinen großen Körper einzusetzen, die Jury trifft daher die Einschätzung, dass der von ihm gezeigte Impuls dadurch beeinflusst wurde. Trotzdem hat der Hengst in allen drei Disziplinen ausreichend Talent bewiesen.Die Jury nimmt an, dass der Hengst mit zunehmendem Alter mehr Kraft gewinnen und dadurch lernen wird, seinen Körper besser einzusetzen. Er wird daher mit großer Wahrscheinlichkeit später auch ein besseres Leistungsbild zeigen können, als es in der derzeitigen Benotung zum Ausdruck kommt.

Endbeurteilung

Gerke van de Stierenweg verfügt über ein gutes Exterieur und eine ausreichend gute Abstammung. In der Leistungsprüfung hat er in allen drei Disziplinen ausreichend gute Ergebnisse bewiesen und wird darum in das Stammbuchregister unter dem Namen HESSEL 480 eingeschrieben.

Gebrauchsempfehlung

Hessel 480 kann eingesetzt werden, um das Format zu verbessern. Auch auf die Zucht von moderner gebauten Pferden kann er positiv wirken. Charakterlich sollte er am Besten zu (zu) sensiblen Pferden passen, hinischtlich der Bewegung wird er vor allem den Trab verbessern können.

Mutterrapport

Die Mutter von Hessel 480, Jitscke van de Stierenweg, wurde als 3-jährige in das Stammbuch aufgenommen mit einer 3. Prämie. Im Alter von 5 Jahren erhielt sie das Sterprädikat. Kürzlich wurde sie als nun 10-Jährige erneut begutachtet und präsentierte sich dabei als rassetypische Stute mit einem schönen Kopf und einer langen Halsung, die etwas mehr Aufrichtung zeigen sollte. Die Oberlinie der Stute sollte etwas stärker sein, die Kruppe ist ausreichend lang, allerding etwas abgeschlagen. Die Vorhand sollte länger sein, die Hinterhand ist ein klein wenig steil und zeigt viel Qualität. Im Schritt beweist die Stute Raumgriff, Takt und Kraft. Der Trab ist gut, wobei die schöne Körperhaltung auffällt. Von Jitscke sind 5 Nachkommen registriert (4 Hengste, 1 Stute), ihre einzige Tochter wurde Ster erklärt.

Beurteilungsrapport Hette 481

Hengst: Gerke Z.
Datum des Rapports: 25.11.2013

co-hette-481

Exterieur

Rassetyp
Gerke ist ein rassetypischer Hengst mit einem schönen, ansprechenden Kopf. Der Hals ist gut ausreichend lang und vertikal platziert. Der Hengst verfügt über ausreichend viel Behang.

Gebäude
Gerke ist ein exzellent entwickelter Hengst mit gut ausreichender Vorderbeinlänge. In der Oberlinie sollte sich der Rücken ein klein wenig stärker zeigen, der Anschluss in die Lenden ist korrekt. Die Krupp weist eine gute Länge auf und ist korrekt gelegen.

Fundament
Das Fundament ist korrekt hinsichtlich des Standes, dabei hart und trocken. Die Hufe sind korrekt geformt.

img_8265-hette-481

Hette 481 – Foto: Markus Neuroth / friesenwiki.de

Charakter

Gerke Z. ist ein ruhiger, etwas frecher, aber zuverlässiger Hengst. Der ist im Mittelmaß sensibel und nicht schnell angespannt. Er lässt sich gut arbeiten, verfügt über ein gutes Lernvermögen und reagiert gut auf Hilfen. Sein Durchhalte- und Durchsetzungsvermögen sind gut.

Leistungsprüfung

Trainingsrapport
Gerke Z. war bei seiner Anlieferung gut beritten und eingefahren. Er hat sich im Laufe der Leistungsprüfung prima entwickelt zu einem echten ‘Allrounder’. Der Hengst zeigte in allen Disziplinen eine konstant gute Leistung, dabei gab er seinen Trainern ein sehr gutes Gefühl.

Schritt
Der Schritt ist taktsauber, raumgreifend und kräftig, der Hengst zeigt dabei viel Gebrauch der Sprunggelenke.

Trab
Der Trab ist kräftig und getragen. Obwohl die Hinterhand dabei noch etwas zackiger antreten könnte, beweist der Hengst auffallend viel Balance.

Galopp
Gerke galoppiert sehr geschmeidig und getragen. Er ist dadurch in der Lage, mit schöner Aufwärtstendenz zu galoppieren.

Veranlagung als Reitpferd
Gerke hat durch seine natürliche Balance und Geschmeidigkeit, als auch durch seine drei exzellenten Grundgangarten sehr viel Talent als Reitpferd.

Veranlagung als Fahrpferd
In der Anspannung lässt der Hengst viel Front und Haltung sehen, dabei nimmt die Hinterhand viel Gewicht auf. Er verfügt über viel Balance und ist in der Lage, den Widerrist gut nach oben zu drücken. Der Hengst zeigt eine weite Schwebephase und einen vorbildlichen Bewegungsablauf der Vorhand. Als Fahrpferd hat er deshalb viel Talent.

Beurteilung Leistungsprüfung
Gerke Z. hat sich im Verlauf der Leistungsprüfung sehr positiv entwickelt und in allen drei Disziplinen viel Talent bewiesen.

Endbeurteilung

Gerke Z. ist ein Hengst mit ausreichend gutem Exterieur und einer ausreichenden Abstammung. In der Leistungsprüfung bewies er in allen Disziplinen sehr viel Veranlagung und wird deshalb in das Stammbuch unter dem Namen HETTE 481 eingeschrieben.

Gebrauchsempfehlung

Hette 481 ist durch sein insgesamt betrachtet sehr positives Vererbungsbild für Exterieur, Charakter und Gebrauchsveranlagung breit einsetzbar. Idealerweise sollte er mit Stuten eingesetzt werden, die eine ausreichend starke Oberlinie mitbringen.

Mutterrapport

Die Mutter von Hette 481, Tsjikke Z., wurde als 4-jährige in das Stammbuch eingeschrieben. Danach wurde sie ins Ausland verkauft und ist nicht mehr auffindbar. Sie stammt aus einer Linie von sehr guten Gebrauchspferden, aus der auch Ulke 338 und Karel 370 entsprungen sind. Von Tsjikke Z. sind zwei Nachkommen registriert, neben Hette 481 handelt es sich dabei um eine 2-jährige Stute.

Beurteilunsgrapport Haike 482

Hengste: Haiko van ‘t Oosterzand
Datum des Rapports: 25.11.2013

co-haike-482

Exterieur

Rassetyp
Haiko ist ein gut ausreichend rassetypischer Hengst mit einem schönen, ansprechenden Kopf. Er sollte etwas mehr Front und Ausstrahlung präsentieren und verfügt über ausreichend viel Behang.

Gebäude
Haiko ist ein korrekt gebauter Hengst, wobei er etwas mehr Beinlänge aufweisen sollte. Er zeigt eine korrekte Oberlinie, die Krupp ist ausreichend lang und weist die gewünschte Lage auf.

Fundament
Das Fundament ist hinsichtlich Stellung korrekt und präsentiert sich hart und trocken. Die Hufe sind korrekt geformt.

img_8339-haike-482

Haike 482 – Foto: Markus Neuroth / friesenwiki.de

Charakter

Haiko ist aufgestallt ein angenehmer, etwas dominanter und frecher Hengst. Im Gebrauch beweist er sich als verlässlich und im mittleren Maß sensibel. Er lässt sich (besonders unter dem Sattel) sehr gut arbeiten und zeigt eine tolle Arbeitseinstellung. Sein Durchsetzungs- und Durchhaltevermögen sind gut.

Leistungsprüfung

Trainingsrapport
Haiko war bei seiner Anlieferung bereits gut beritten und eingefahren. Er präsentiert sich als zuverlässiges Pferd mir drei guten Grundgangarten und lässt sich (vor allem unter dem Sattel) gut arbeiten. Er gibt seinen Trainern dadurch ein gutes Gefühl.

Schritt
Der Schritt ist sowohl unter dem Sattel, als auch vor dem Wagen taktsicher, raumgreifend und aktiv.

Trab
Der Trab zeigt ausreichend Raumgriff, dabei sollte die Hinterhand etwas aktiver untertreten.

Galopp
Der Galopp wird mit gut ausreichendem Raumgriff gesprungen, der Hengst sollte aber etwas mehr Beugung im Sprunggelenk und etwas mehr Aufwärtstendenz dabei zeigen.

Veranlagung als Reitpferd
Haiko verfügt über drei ausreichend gute Grundgangarten. Vor allem durch seine vorbildliche Arbeitseinstellung beweist er eine gute Veranlagung für den Reitsport.

Veranlagung als Fahrpferd
Als Dressur-Fahrpferd beweist Haiko ausreichend gute Anlagen, dabei fällt vor allem der gute Schritt auf. In der Show-Anspannung fehlen ihm Front und Haltung, auch sollte die Hinterhand dabei mehr Gewicht aufnehmen. Als Tuigpaard hat er deshalb wenig Talent.

Beurteilung Leistungsprüfung
Haiko hat sich im Verlauf der Leistungsprüfung gut entwickelt und als Reit- und Dressur-Fahrpferd ausreichend gute Veranlagung bewiesen. Als Show-Fahrpferd hat er keinen positiven Eindruck hinterlassen.

Endbeurteilung

Haiko ist ein Hengst mit gut ausreichendem Exterieur und kommt hinsichtlich Qualität aus einer ausreichenden Abstammung, wobei seine relativ niedrige Verwandtschaft zum Rest der Population im positiven Sinn miteinbezogen wird. In der Leistungsprüfung hat er ein positives Bild als Reit- und Dressur-Fahrpferd gezeigt. Sehr positiv sind dabei sein feiner Charakter und sein vorbildlicher Arbeitseifer aufgefallen. Auf Basis dieser Erkenntnisse wird er in das Stammbuchregister der Deckhengste unter dem Namen HAIKE 482 eingeschrieben.

Gebrauchsempfehlung

Haike 482 kann durch seine unverwandte Abstammung breit eingesetzt werden. Er passt am Besten zu modernen Stuten und ist vor allem für die Zucht von Reitpferden zu empfehlen. Es kann erwartet werden, dass er korrigierend auf den Schritt wirkt und einen positiven Einfluss auf Gebrauchseinstellung und Charakter vererbt.

Mutterrapport

Die Mutter von Haike 482, Tialda van Algrastate, wurde als 4-jährige mir einer 3. Prämie in das Stammbuch aufgenommen und erhielt 6-jährig ihr Sterprädikat. Die mittlerweile 15 Jahre alte Stute präsentiert sich in guter Kondition. Sie ist ausreichend rassetypisch, der Kopf ist etwas lang und die lange Halsung ist etwas horizontal gesetzt. Sie ist leicht abwärts gebaut und könnte eine stärkere Oberlinie zeigen. Das Fundament zeigt sich, angesichts des Alters der Stute, besonders hart, der Stand ist korrekt.In der Bewegung beweist die Stute viel Balance und einen auffallend kraftvollen Hinterhandgebrauch.Von Tialda sind 7 Nachkommen registriert (4 Hengste und 3 Stuten). Ihre 3 Töchter wurden allesamt in das Stammbuch aufgenommen, 2 der Stuten wurden mit dem Sterprädikat ausgezeichnet.

Rapport Abstammungskörung Norbert 444

nakomelingen-norbert-444

Allgemein

Norbert wurde im Frühjahr 2008 als 4-jähriger gutgekört. Ausschlaggebend dafür waren sein gutes Exterieur, sein gutes Leistungsbild und seine hervorragende Abstammung. Er konnte seine Abstammungskörung im Jahr 2013 auf der Basis von 2 Jahrgängen minimal 3-jähriger Nachkommen abschließen.

Exterieur

Allgemein
Die Nachkommen von Norbert 444 präsentieren sich als ausreichend homogene Gruppe qualitätsvoller Pferde. Ihr Rassetyp ist gut ausreichend und sie weisen ein auffallend gutes Gebäude auf. Die Grundgangarten an der Hand sind gut.

img_1167-norbert444

Norbert 444 – Foto: Markus Neuroth / friesenwiki.de

Rassetyp
Norbert 444 vererbt seinen Nachkommen ein etwas unterschiedliches Bild im Rassetyp, von sehr schönen, rassetypischen Pferden bis hin zu solchen, denen es an Ausstrahlung fehlt. Die Pferde sollten in einigen Fällen einen schöneren Ausdruck bzgl. des Kopfes zeigen, die Halsungen sind lang, lassen aber häufig etwas ‘kap’ vermissen. Insgesamt sind die Halsungen vertikal gestellt, die Pferde zeigen eine überdurchschnittlich schwarze Färbung und ausreichend Behang.

Gebäude
Die Nachkommen von Norbert 444 erweisen sich als äußerst korrekt gebaute, lang linierte Pferde mit gut ausreichend aufwärts tendierendem Körperbau. Die Pferde zeigen eine gewünschte, schräge Schulterwinkelung, einige der Nachkommen haben einen etwas langen Rücken. Die Oberlinien sind korrekt, die Lendenpartie ist in manchen Fällen etwas straff. Die Kruppen zeigen ausreichend Länge und entsprechen in ihrer Lage dem gewünschten Bild.

Fundament
Die Hinterhand hat eine korrekte Stellung, das Fundament ist insgesamt trocken. Die Vorhand ist in einigen Fällen leicht zehenweit gestellt. Die Hufe sind korrekt geformt.

Schritt
Der ist ausreichend bis gut ausreichend raumgreifend, die Pferde sollten aber etwas mehr Aktion im Sprunggelenk vorweisen.

Trab
Der Trab zeigt sich gut ausreichend kraftvoll. In manchen Fällen sollte das Hinterbein noch etwas aktiver untertreten. Die Pferde beweisen im Trab Haltung und Balance, sowie ausreichend Geschmeidigkeit.

Sportveranlagung

abfp-norbert-444

Trainingsrapport und Charakter
Von Norbert 444 wurden 16 Nachkommen in ABFP-Prüfungen getestet, 3 Söhne nahmen am CO teil. Aufgestallt präsentieren sie sich als angenehme, ruhige und etwas freche Pferde. Im Gebrauch sind die berechenbar, sollten aber in manchen Fällen etwas mehr Arbeitseinsatz zeigen und sind nicht durchgehend fein zu arbeiten.

Schritt
Der Schritt ist ausreichend raumgreifend und zeigt ausreichenden Gebrauch der Sprunggelenke. Ein Teil der Pferde hat Mühe mit der Taktsauberkeit.

Trab
Der Trab hat Raumgriff und ist ausreichend kräftig und getragen. Ein Teil der Pferde sollte ein etwas schnelleres Hinterbein vorweisen.

Galopp
Der Galopp wird raumgreifend gesprungen. Die Pferde verfügen dabei über gut ausreichende Balance und Geschmeidigkeit und bewegen sich gut ausreichend aufwärts.

Veranlagung als Reitpferd
Die Nachkommen von Norbert 444 präsentieren sich – mit Ausnahme einiger Pferde, die über einen etwas schlechteren Schritt verfügen – als eine Gruppe mit gut ausreichenden Grundgangarten und fallen im Allgemeinen durch ihre schöne Haltung als Reitpferde positiv auf.

Veranlagung als Fahrpferd
In der Anspannung präsentieren die Nachkommen von Norbert 444 ein recht unterschiedliches Bild. Von sich gut bewegenden Pferden mit schöner Haltung und Front reichen die Unterschiede bis hin zu Pferden mit wenig Front und einer wenig tragfähigen Hinterhand.

Endbeurteilung

Norbert 444 beweist gute Zuchtwerte für die Sportveranlagung und sehr gute Zuchtwerten hinsichtlich des Exterieurs. Auf Basis dieses günstigen Vererbungsbildes bleibt er als Deckhengst in Verwendung.

 

Rapport Abstammungskörung Tsjalle 454

Dezember 2014

nakomelingen-tsjalle-454

Allgemein

Tsjalle 454 wurde im Herbst 2009 als 3-jähriger gutgekört, aufgrund seiner guten Abstammung, seines guten Exterieurs und seiner sehr guten Resultate in der Hengstleistungsprüfung. Die Züchter gaben ihm in quantitativer Hinsicht viele Chancen, in Verbindung mit Stuten von überdurschnittlicher Qualität (89% minmal Stermütter in seinem ersten Fohlenjahrgang). Tsjalle 454 konnte seine Abstammungskörung 2014 auf Basis eines Jahrganges minimal 3-jähriger Pferde abschließen.

img_0583-tsjalle454

Tsjalle 454 – Foto: Markus Neuroth / friesenwiki.de

Exterieur

Allgemein
Die Nachkommen von Tsjalle 454 präsentieren sich als homogene Gruppe rassetypischer, hamonisch gebauter Pferde, die im Schritt mehr Raumgriff zeigen sollten, im Trab aber herausragen.

Rassetyp
Die Nachkommen von Tsjalle 454 sind ansprechende, rassetypische Pferde. Die Köpfe verfügen über einen schönen Ausdruck, die Halsungen sind lang und vertikal platziert. Die Pferde verfügen über ausreichend viel Behang, sind aber etwas fahlschwarz gefärbt.

Gebäude
Die Nachkommen von Tsjalle 454 sind ausreichend entwickelt und harmonisch gebaut. Sie sollten etwas mehr (Vorder)beinlänge aufweisen und etwas stärker aufwärts gebaut sein. Die Schultern sind gut asureichend schräg gewinkelt, die Rückenpartien sind ausreichend stark, wobei der Übergang über die Lendenpartie in die Krupp korrekt ist. Die Kruppen sollten etwas länger sein und sind häufig abfallender gebaut, als gewünscht.

Fundament
Die Hinterhand ist im Stand korrekt. Die Vorhand ist häufig etwas zeheneng gestellt, insgesamt zeigt das Fundament viel Qualität. Die Hufe sind exzellent geformt.

Schritt
Der Schritt sollte in vielen Fällen mehr Raumgriff zeigen. Die Hinterhand erweist sich dabei als gut ausreichend aktiv.

Trab
Im Trab präsentieren sich die Pferde mit sehr viel Raumgriff und viel Getragenheit bei kräftigem Hinterhandgebrauch. Die Pferde zeigen dabei viel Balance und Geschmeidigkeit.

Sportveranlagung

abfp-tsjalle-454

Trainingsrapport und Charakter
Von Tsjalle 454 wurden 18 ausschließlich 3-jährige Nachkommen getestet, davon 10 Hengste und 8 Stuten. Daneben haben zwei Hengste am CO teilgenommen (darunter der gutgekörte Jehannes 484).
Im Gebrauch sind die Pferde verlässlich und überdurschnittlich sensibel, dabei ist ein Teil im Gebrauch etwas angespannt. Sie reagieren gut auf Hilfen und sind ausreichend gut zu arbeiten. Die Pferde zeigen einen guten Arbeitseinsatz und verfügen über überdurschnittliches Durchhaltevermögen.

Schritt
Der Schritt präsentiert sich sowohl unter dem Sattel als auch vor dem Wagen kurztrittig. Die Hinterhand zeigt dabei gut ausreichende Aktivität, ein Teil der Pferde erweist sich im Schritt als spannig und hat Mühe mit der Taktsauberkeit.

Trab
Die Pferde beweisen im Trab viel Aktivität und eine gute Bewegungstechnik. Sie bewegen sich oftmals in einem etwas hohen Rhythmus und sollten mehr Raumgewinn zeigen. Im Trab fehlt es ihnen noch etwas an Geschmeidigkeit und der Fähigkeit, ihre Tritte zu verlängern.

Galopp
Die Pferde springen mit auffallender Leichtigkeit an und präsentieren sich im Galopp mit gutem Sprung, sehr geschmeidig und einer schönen, aufwärts tendierenden Haltung.

Veranlagung als Reitpferd
Ein Teil der Pferde präsentierte sich in der Leistungsprüfung recht angespannt, was sich in einem hohen Bewegungsrhythmus in Schritt und Trab niederschlug. Der Galopp der Pferde ist auffallend gut, unter dem Sattel zeigen sie eine gute Haltung und Balance.

Veranlagung als Fahrpferd
In der Showanspannung zeigen die Nachkommen von Tsjalle 454 viel Haltung und Front. Die Hinterhand ist aktiv und tragend, die Pferde sollten aber etwas mehr Schwebephase vorweisen. Die Vorhand beweist viel Aktion.

Endbeurteilung

Tsjalle 454 beweist ein sehr positives Vererbungsbild hinsichtlich Exterieur und auch einen positiven Einfluss auf die Sportveranlagung. Er bleibt auf dieser Basis in der Zucht gehandhabt.

Ankündigung – Zusammenarbeit mit friesenwiki.de

Liebe FP-Leser,

Ich freue mich sehr, in Zukunft als Autor auch an friesenwiki.de mitwirken zu dürfen.

Auf dieser größten deutschsprachigen Info-Plattform zum Thema werden alle Bereiche rund um den KFPS-Friesen kompetent und informativ abgedeckt und einem großen Interessenskreis zur Verfügung gestellt. Für mich persönlich ist es eine große Ehre, zukünftig für ein noch größeres Publikum schreiben zu können und ich freue mich sehr darauf, meinen Teil zu diesem tollen Projekt beizutragen.

Richard
Friesenpanorama Österreich