Beurteilungsrapport Hessel 480

Hengst: Gerke van de Stierenweg
Datum des Rapports: 25.11.2013

co-hessel-480

Exterieur

Rassetyp
Gerke ist ein gut ausreichend rassetypischer Hengst. Der Kopf zeigt ausreichenden Ausdruck, die Halsung ist gut ausreichend lang, braucht aber noch etwas mehr Bemuskelung in der oberen Linie. Er verfügt über ausreichend Behang.

Gebäude
Gerke ist ein großrahmig entwickelter Hengst, dessen Gebäude trotzdem schöne Proportionen aufweist. Durch sein langes Vorderbein ist der Hengst aufwärts gebaut, er verfügt über eine starke Oberlinie. Die Kruppe ist lang und zeigt eine korrekte Lage.

Fundament
Das Fundament ist bzgl. Stand korrekt, die Qualität ist insgesamt gut. Der Hengst hat korrekte, große Hufe.

img_8220
Hessel 480 – Foto: Markus Neuroth / friesenwiki.de

Charakter

Gerke ist aufgestallt ein angenehmer, ruhiger und entspannter Hengst. Im Gebrauch zeigt er sich verlässlich, ziemlich unsensibel, lässt sich aber trotzdem ausreichend gut arbeiten und reagiert ausreichend auf die Hilfen.Der Hengst sollte etwas mehr Durchhaltevermögen an den Tag legen.

Leistungsprüfung

Trainingsrapport
Gerke van de Stierenweg war bei seiner Anlieferung bereits ausreichend gut beritten und leicht eingefahren. Er ließ sich im Laufe der Leistungsprüfung unterschiedlich gut arbeiten, durch sein großrahmiges Format und seine große Bewegungsform hat der Hengst Mühe mit der Arbeit.Vor allem in der Biegung durch den Körper hatte der Hengste einige Probleme, konnte sich darin aber im Laufe des CO stark verbessern. Unter dem Sattel gibt er seinen Trainern ein gutes Gefühl, wobei vor allem sein Trab und sein Vorhandgebrauch positiv auffallen. Der Galopp ist noch sehr groß gesprungen und dadurch noch recht mühsam zu kontrollieren. Vor dem Wagen hat der Hengst vor allem Probleme mit der Biegung und dem Vortwärtsdrang.

Schritt
Der Schritt ist gut ausreichend raumgreifend und kräftig. In Wendungen zeigt der Hengst noch einige Mühe mit der Taktsauberkeit.

Trab
Im Trab beweist der Hengsten einen guten Hinterhandgebrauch und zeigt ausreichend viel Raumgewinn und Getragenheit.

Galopp
Gerke springt im Galopp gut an, besonders vorne springt er dabei recht hoch. Durch sein großrahmiges Format hat er recht viel Mühe damit, die richtige Kadenz zu finden.

Veranlagung als Reitpferd
Gerke beweist gut ausreichende bis gute Grundgangarten und eine schöne Haltung. Er verspricht gute Reitpferdeeigenschaften zu entwickeln, sobald er in der Lage dazu ist, mit seinem großen Körper umzugehen.

Veranlagung als Fahrpferd
Vor dem Wagen sollte Gerke etwas mehr Aufrichtung in der Front präsentieren, er beweist aber eine ausreichend gute Körperhaltung. Die Hinterhand tritt mit genug Raumgriff unter den Körper, der Hengst muss dabei aber noch etwas mehr Kraft entwickeln. Die Vorhand wird mit gut ausreichender Aktion weit genug nach vorne gesetzt.

Beurteilung Leistungsprüfung
Sein großrahmiges Format hat Gerke in der Leistungsprüfung einige Probleme bereitet. Er hat noch etwas Mühe damit, seinen großen Körper einzusetzen, die Jury trifft daher die Einschätzung, dass der von ihm gezeigte Impuls dadurch beeinflusst wurde. Trotzdem hat der Hengst in allen drei Disziplinen ausreichend Talent bewiesen.Die Jury nimmt an, dass der Hengst mit zunehmendem Alter mehr Kraft gewinnen und dadurch lernen wird, seinen Körper besser einzusetzen. Er wird daher mit großer Wahrscheinlichkeit später auch ein besseres Leistungsbild zeigen können, als es in der derzeitigen Benotung zum Ausdruck kommt.

Endbeurteilung

Gerke van de Stierenweg verfügt über ein gutes Exterieur und eine ausreichend gute Abstammung. In der Leistungsprüfung hat er in allen drei Disziplinen ausreichend gute Ergebnisse bewiesen und wird darum in das Stammbuchregister unter dem Namen HESSEL 480 eingeschrieben.

Gebrauchsempfehlung

Hessel 480 kann eingesetzt werden, um das Format zu verbessern. Auch auf die Zucht von moderner gebauten Pferden kann er positiv wirken. Charakterlich sollte er am Besten zu (zu) sensiblen Pferden passen, hinischtlich der Bewegung wird er vor allem den Trab verbessern können.

Mutterrapport

Die Mutter von Hessel 480, Jitscke van de Stierenweg, wurde als 3-jährige in das Stammbuch aufgenommen mit einer 3. Prämie. Im Alter von 5 Jahren erhielt sie das Sterprädikat. Kürzlich wurde sie als nun 10-Jährige erneut begutachtet und präsentierte sich dabei als rassetypische Stute mit einem schönen Kopf und einer langen Halsung, die etwas mehr Aufrichtung zeigen sollte. Die Oberlinie der Stute sollte etwas stärker sein, die Kruppe ist ausreichend lang, allerding etwas abgeschlagen. Die Vorhand sollte länger sein, die Hinterhand ist ein klein wenig steil und zeigt viel Qualität. Im Schritt beweist die Stute Raumgriff, Takt und Kraft. Der Trab ist gut, wobei die schöne Körperhaltung auffällt. Von Jitscke sind 5 Nachkommen registriert (4 Hengste, 1 Stute), ihre einzige Tochter wurde Ster erklärt.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s