Bisherige Stammbuchhengste über den VO (Verkorte Onderzoek)

Im Jahr 2006 hat das KFPS die Möglichkeit eingerichtet, Hengste, welche sich durch besondere sportliche Leistungen hervortun, über eine verkürzte Hengstleistungsprüfung zu kören. Die Pferde werden dabei lediglich 14 Tage lang begutachtet (die reguläre HLP dauert 70 Tage) und legen am Ende eine Prüfung in der Disziplin ab, in welcher sie sich für den VO qualifiziert haben.

Bisher wurden 8 Hengste über dieses Verfahren in das Stammbuch eingeschrieben.

Der 1998 geborene Tietse 428 Sport (ursprünglicher Name Tietse D.) wurde 2006 als erster Hengst über den VO gekört. Der Reyert 337-Sohn stammt aus der berühmten Bontsje Ster Preferent (Oepke 266 x Ritske 202 P, Stam 128 – ebenfalls Mutter von Leffert 306 P). Der erfolgreiche Dressurhengst war bei den Züchtern sehr beliebt (2009 verzeichnete er 275 Bedeckungen!), wurde jedoch aufgrund unzureichender Leistungen im Zuge seiner Nachkommenskörung 2011 abgekört.

Ebenfalls 2006 wurde Tsjabring 429 Sport angekört. Der 1998 geborene Brandus 345 P x Tjimme 275 gezogene Dressurhengst war in den ersten beiden Jahren seiner Deckkarriere durchaus gefragt bei den Züchtern, ab 2008 brachen seine Deckzahlen stark ein. Tsjabring 429 legte keine Nachkommenskörung ab, u.a. sollen dabei Unstimmigkeiten zwischen den Besitzern des Hengstes und der Jury eine Rolle gespielt haben.

2008 wurde Tjalf 443 Sport als Deckhengst eingeschrieben, er konnte sich vor seiner Körung im Fahrsport (Dressur) einen Namen machen. Auch war er der erste VO-Hengst, der auf Abstammung gutgekört wurde (2014, nachdem seine Nachkommenskörung aufgrund zu weniger gemeldeter Nachkommen um ein Jahr verlängert werden musste).
Tjalf 443 wurde 1998 als Tietze geboren, sein Vater ist der preferente Heinse 354, seine Mutter eine preferente Sterstute von Tjimme 275. Er deckte lediglich knappe 2 Jahre in den Niederlanden, ehe er Ende 2009 nach Südafrika exportiert wurde. Dort deckt er bis heute im Doorndraai Friesian Stud in der Nähe von Pretoria und ist nach wie vor erfolgreich vor dem Dressurwagen.

2009 folgte der bislang erfolgreichste VO-Deckhengst – Anders 451 Sport. Im Jahr 2000 als Cas van het Hoeksent geboren, erbte dieser Hengst sein Dressurtalent wohl von seinem Vater Adel 357, der unter Marc-Peter Spahn ein Wegbereiter für Friesen im Dressursport war. Er stammt aus einer Ster Prestatie-Stute von Ouke 313. Bis 2012 wurde er wie sein Vater von Marc-Peter Spahn in der Dressur herausgebracht, danach übernahm die Südafrikanerin Chere Burger seine Präsentation im Sport. Unter Burger war Anders 451 der erste Friese, der an den Weltreiterspielen teilnahm (2014 in Caen, Frankreich), das Paar belegte Rang 82 in der Einzelwertung. Bis 2015 stand Anders 451 als Deckhengst in den Niederlanden, ehe er zu seiner Besitzerin Niekie Pienaar nach Südafrika exportiert wurde. Er läuft bis heute erfolgreich im Grand Prix, wird in der Zucht aber im Unterschied zu seinen frühen Deckjahren nur noch wenig beansprucht.

Der 2002 geborene Grand Prix-Hengst Hearke (ebenfalls ein Sohn von Adel 357 aus einer Stammbuch Prestatie-Stute von Ouke 313) wurde 2011 als Hedser 465 Sport über den VO in das Stammbuch eingeschrieben. Obwohl sportlich äußerst erfolgreich, war das züchterische Interesse an diesem Hengst von Anfang an sehr gering, bis 2015 sind ingesamt nur 11 Deckungen von ihm registriert. Aufgrund der fehlenden Nachfrage soll der Hengst laut einigen Quellen aus dem Deckdienst zurückgezogen werden bzw. worden sein (in der KFPS-Liste der aktiven Deckhengste 2016 scheint Hedser 465 aber noch auf).
Hedser 465 wurde nach 2 Deckjahren in NL an die Iron Spring Farm in den USA verkauft.

Der Jasper 366 P-Sohn Casper van de Oostwal (MV Hearke 254 P) wurde 2000 in den Niederlanden geboren und 2013 über den VO in den USA als Alert 475 Sport in das Stammbuch eingeschrieben. Dieser imposante Hengst machte ebenfalls im Dressurviereck von sich reden und konnte mit vergleichsweise guten Deckzahlen seine Karriere als Vererber starten. Traurigerweise verstarb der vielversprechende Sporthengst bereits 2015 nach nur 2 Deckjahren.

2014 wurde ein weiterer Sporthengst über den VO gekört – Tjaarda 483 Sport. Der 2006 geborene Hengst (Time 398 x Lolke 371) stand zu dem Zeitpunkt im Besitz der österreichischen Fam. Hafner-Jung und wurde in den Niederlanden von der bekannten Amazone Susan Bouwman-Wind unter dem Sportnamen Egberdina’s Tjardo und unter seinem Geburtsnamen Tjardo V. höchst erfolgreich vor der Sjees vorgestellt. In dieser Disziplin wurde er mehrfacher Kampioen und konnte sich 2012 sogar den Titel “Pferd des Jahres” auf der HK abholen.
Ende 2015 wurde er in die USA verkauft und steht nun im Deckdienst bei der Friesian Connection in Michigan.

Der zuletzt gekörte VO-Hengst ist Zorn fan Tsjerkgaast (Gjalt 426 x Ulke 338), heute besser bekannt unter seinem Stammbuchnamen Walt 487 Sport. Dieser elegante, große (168 cm) Hengst mit seinem charakteristisch dichten Schopf wurde von Jolanda Schreuder im Dressursport bis in die hohen Klassen geritten.
Sein erster Auftritt auf der HK 2016 löste beim Publikum richtiggehende Begeisterungsstürme aus, auch seine Präsentation während der traditionellen Abendshow im Zuge der HK wurde wohlwollend beachtet. Im Zuge seiner ersten Decksaison erwies sich Walt 487 allerdings leider als wenig fruchtbar – Germ Aise Bouma von der Hengststation Henswoude hat daher angekündigt, dass die Veterinärmedizinische Universität Utrecht mit der Lösung dieses Problems betraut würde.

Nun bleibt noch abzuwarten, ob die beiden für die VO 2016 qualifizierten Hengste die Jury in ihrem Examen überzeugen können und auch 2016 wieder verdiente Leistungspferde in den erlesenen Kreis der KFPS-Deckhengste aufgenommen werden.
Siehe dazu Friesenpanorama auf FB

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s