CO 2016 – Robyn O. ausgeschieden

Nun ist es leider offiziell, der Alwin 469-Sohn Robyn O. (MV Beart 411 P) wird aufgrund einer Verletzung seine Reitpferdeprüfung in diesem Jahr nicht ablegen können. In Abstimmung mit den Eigentümern wurde beschlossen, dem Hengst als Instromer in der CO 2017 eine neue Chance zu geben.

Die 5 übrigen Hengste werden ihre erste Besichtigung in den gefahrenen Disziplinen am 25. November ablegen, an diesem Tag werden auch die Hengste für den verkürzten Untersuch (VO) angeliefert. Dies betrifft die beiden Dressurhengste Djorn van de Demro Stables (*2009, Jorn 430 x Maiko 373) und Lex oet Oale Kloosterveen (*2003, Brandus 345 P x Nikolaas 310).

Djorn van de Demro Stables scheiterte bereits zwei Mal auf regulärem Weg in der CO, wurde aufgrund seiner großen Sporterfolge unter Marc-Peter Spahn (bis Prix St. Georges) und seiner ausgezeichneten Präsentation unter dem Sattel in diesem Jahr aber für den VO zugelassen.

Lex oet Oale Klosterveen wurde bereits 2015 zum VO eingeladen, konnte aber aufgrund einer Sehnenverletzung und damit einhergehender Lahmheit nicht abschließend beurteilt werden. Der inzwischen 13-jährige Sporthengst feierte unter Ingeborg Klooster beeindruckende Erfolge bis in die Inter, mittlerweile wird er von Jean van Deventer im Sport vorgestellt.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s