Mutterlinien – Interessante Details

Interessiert man sich für den Kauf eines Friesen, so ist man gut beraten, sich intensiv mit dessen Papier zu beschäftigen. Ist man in der Friesenzucht halbwegs sattelfest, lassen sich aus einem solchen Abstammungsnachweis allerlei wichtige und interessante Informationen – sowohl das Exterieur als auch das Interieur betreffend – herauslesen. Neben Vater, Muttervater und Muttermuttervater, die im Normalfall hinreichend bekannte Stammbuch-Hengste sind, den bisherigen Ergebnissen auf Körungen, dem Inzuchtkoeffizienten und vielen anderen wichtigen Daten, enthält ein KFPS-Papier auch eine Information, die insbesondere für Züchter von allergrößter Bedeutung ist – die Mutterlinie.


Als Mutterlinie bezeichnet man de facto die unterste Linie des horizontalen Stammbaums, sie beginnt demnach mit der Mutter des Pferdes und folgt dem Stammbaum über die Mutter der Mutter zur Mutter der Mutter der Mutter usw.. In KFPS-Papieren sind alle Stuten der Mutterlinie mit ihrem Namen, ihrer Lebensnummer und ihren bisher erlangten Stutprädikaten (Vb, Stb, Ster, Kroon, Modell, Preferent, Prestatie und Sport) bis in die 4. Parental-Generation (d.h. bis zu den Ur-Urgroßeltern) angegeben, was auf einen Blick ermöglicht, die Zuchtsicherheit und somit Qualität der Mutterlinie zu beurteilen.
Für Papiere mit besonders prädikatreichen Mutterlinien hat sich dabei sogar ein eigener Begriff eingebürgert – man spricht von einem “vollen Papier”, wenn die ersten 3 Stuten der Parental-Generationen in der Mutterlinie (also Mutter, Großmutter und Urgroßmutter jeweils müttlicherseits) allesamt mit dem Prädikat Ster oder höher ausgezeichnet wurden, viele Friesenkenner zählen darüber hinaus auch das Preferent-Prädikat als gültigen Faktor, wenn eine Stute “nur” in das Stb eingetragen wurde.

Auch bei der Körung potenzieller Deckhengste wird großes Augenmerk auf die Mutterlinie gelegt, zumal sich viele weniger bekannte, aber für die Zucht äußerst wertvolle Hengste nur über ihre Töchter in den Mutterlinien in der Friesenpopulation halten können bzw. konnten.Eine starke Mutterlinie kann mitunter das Zünglein an der Waage sein, das einem jungen Hengst die begehrte Decklizenz ermöglicht.

Insofern ist es wohl durchaus interessant, einmal einen Blick in die Mutterlinien der aktiven KFPS-Deckhengste zu werfen.

Einen besonderen Wert in der Zucht haben seit langer Zeit die Modellstuten. Nur die allerbesten und schönsten Stuten kommen für dieses Prädikat überhaupt in Betracht, neben ihrer Schönheit müssen sie auch ihre Leistungsfähigkeit in einer IBOP nachweisen und darüber hinaus ein Fohlen gesäugt haben, um ihre Tauglichkeit als Zuchtstute und Mutter unter Beweis zu stellen. Entsprechend gibt es nur eine Handvoll dieser speziellen Perlen in der Zucht, und nicht wenige von ihnen sind Mütter von derzeit aktiven Deckhengsten.

Im Moment stammen 5 aktive Deckhengste aus Modellmüttern (Haitse 425, Jorn 430, Tonjes 459, Wylster 463 und Jouwe 485), die Mütter von Doaitsen 420, Dries 421, Norbert 444 und Stendert 447 tragen zusätzlich zu ihrem Modellprädikat auch noch die Auszeichnung Preferent. Die Mutter von Sape 381, Olcha (v. Feitse 293 P) trägt den äußerst raren Titel Modell Preferent Prestatie und dürfte damit die derzeit hochdekorierteste Mutter eines aktiven Deckhengstes sein.

Das noch nicht sehr lange existente Kroon-Prädikat scheint in den Deckhengst-Stammbäumen derzeit nur einmal auf. Es gehört zu der Folkert 353P-Tochter Ryanne V., die sich darüber hinaus durch ihre sportlichen Leistungen auch das Sportprädikat verdienen konnte. Sie ist die Mutter von Jouwe 485.
Ebenfalls mit einem Sportprädikat kann Wylster Ster Sport (v. Barteld 292) aufwarten – ihre sportliche Veranlagung hat sie offensichtlich an ihren Sohn Maiko 373 weitervererbt.

Dreifach dekoriert sind darüber hinaus die Mütter von Ulke 338, Ielke 382 und Beart 411 P – sie alle tragen den eindrucksvollen Titel Ster Preferent Prestatie.

Geht man in den Linien weiter zurück, so zeigen sich bei einigen Hengsten eindrucksvolle Kombinationen in der Mutterlinie.

Beart 411 P, selbst durchaus als lebende Legende zu bezeichnen, hat nicht nur einen sehr bekannten, preferenten Vater – Jasper 366 – sondern auch eine äußerst prädikatreiche Mutterlinie. Seine 2009 verstorbene Mutter Setske F. (v. Feitse 293 P) ist Ster (mit 1. Prämie), Preferent (13 ihrer 16 Fohlen wurden mindestens Ster, sie ist damit Dreifach-Preferent!) und Prestatie. Setskes Mutter ist die Dagho 247-Tochter Kingke Modell Preferent, die unter anderem auch die Mutter des Deckhengstes Barteld 292 ist.
Kingkes Mutter Namke Modell Preferent (v. Nuttert 200) wiederum gilt als einflußreichste und wichtigste Zuchtstute des KFPS. Ihr Name ist auch weniger bewanderten Friesenkennern häufig ein Begriff.

Über die äußerst hochdekorierte Olcha Modell Preferent Prestatie (Mutter von Sape 381) habe ich weiter oben schon einige Worte verloren. Zusätzlich zu ihren eigenen Erfolgen steht die Feitse 293 P-Tochter aber auch am Ende einer äußerst starken Mutterlinie!
Ihre Mutter Daphne (v. Naen 264 P) ist Ster Preferent Prestatie und ebenfalls eine Tochter der schon erwähnten Namke Modell Preferent.

Stendert 447 vereint als einziger aktiver Stammbuchhengst in seiner Mutterlinie gleich drei Modell Preferent-Stuten hintereinander. Es sind dies Aukje Boszorg Modell Preferent (v. Piter 312), Hanneke Boszorg Modell Preferent (v. Lammert 260 P) und Whita Modell Preferent (v. Tsjalling 235 P).

Neben den übervollen Mutterlinien mancher Hengste beweisen aber auch immer wieder Stammbuch-Stuten, dass ihre Nachkommen durchaus die Qualität haben können, als Deckhengst gekört zu werden. Immerhin 12 aktive Deckhengste können nicht mit einem sog. “vollen Papier” aufwarten, direkt aus Stammbuch-Müttern stammen die Hengste Eibert 419, Wolfert 467, Hette 481 und Walt 487.

Am Beispiel von Ulke 338 zeigt sich auch, wie schnell eine Mutterlinie Fahrt aufnehmen kann. Ulkes Urgroßmutter Wilma wurde nicht in das Stb eingetragen, sie verblieb im Vb. Ihre Tochter Ljurkje (v. Ygram 240) wurde jedoch Ster und Preferent und deren Tochter Fabiolaa (v. Reitse 272 P) wurde schließlich sogar Ster Preferent Prestatie und die Mutter zweier Stammbuchhengste (Ulke 338 und Karel 370).

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s